Urlaub am Traunsee

die Region Traunsee-Almtal mit Berg, See, Kulinarik und mehr

Die größte Region des Salzkammerguts ist Traunsee-Almtal. Die Lage, die Leute, die Möglichkeiten - ein Stück Erde, dass nahezu keine Wünsche offen lässt.

 

Geschwärmt wurde hierzulande schon vor etlichen Jahren: Ein reicher und mächtiger Graf lebte auf der Seeburg zu Ort mit seiner Tochter. Seine liebe Gemahlin verstarb leider und so war seine Tochter seine größte Freude. Als ein schwerer Krieg ausbrach und der Graf fort musste, überließ er seine Tochter dem Burggrafen von Wolfsegg. Ein strenger Mann, der die Jungfrau in Trauer und Einsamkeit stürzte. Doch fand sie Trost und Liebe in einem jungen Ritter von Wartenburg, mit welchem sie viele Stunden der Liebe und Zuneigung teilte. Als der Burggraf von dieser Liebschaft erfuhr, brachte er die junge Frau in das Nonnenkloster zu Traunkirchen. Als der Ritter dies vereiteln wollte, fand er nur noch ein leeres Schloss. Gegenüber des Nonnenklosters, am Ausgang der Eisenau, an den Felsenklippen baute sich der Ritter ein kleines Schlösschen und wartete jeden Tag auf den Einbruch der Nacht. Als im Kloster alle Lichter erloschen waren, sprang der liebende Jüngling in den See und schwamm ans andere Ufer um seine Liebste zu sehen. Sein einziger Anhaltspunkt war ein kleines Licht im Erker des Klosters, dass auch in der Nacht hell flackerte. Als eines Nachts ein starker Sturm ausbrach, welcher das Licht zum Erlöschen brachte, irrte der Ritter im Traunsee herum und fand kein Ufer. Die Wellen peitschten hoch und er verlor seine Kraft. Sein lebloser Körper wurde an jenen Strand gespült an welchem seine Geliebte immer auf in wartete. Sie fand ihn und war voller Trauer und Verzweiflung. Ihr letzter Ausweg war der Sprung ins Wasser und auch sie ertrank. Auch heute noch nennt man die Stelle von welcher sich die Jungfrau in die Tiefe stürzte den "Jungfernsprung" und das ist die Sage, die sich um diese Stelle rankt.

Highlights am Traunsee

Wandern am Traunsee

 

Sie kennen das: es wird Abend, die Sonne ist noch nicht hinter den Bergen verschwunden, ein paar wärmende Strahlen tanzen noch auf Ihrer Haut, während Sie auf der Terrasse oder dem Balkon noch ein paar Eindrücke für die Ewigkeit konservieren und diesen atemberaubenden Sonnenuntergang auf Fotos festhalten.

Ihre Beine haben Sie in der Region Traunsee ganz schön herumgeführt Sie konnten zahlreiche Wanderungen und Spaziergänge unternehmen und sogar am Ufer des Sees einen wachmachenden Morgen-Lauf absolvieren. An den Sohlen der Bergschuhe haftet noch der letzte Rest getrockneter Erde, die Kletterschuhe sind überzogen mit einer feinen Schicht Magnesium und Ihr Fitness-Tracker ist um einige Erfolge reicher. 

Mehr Infos zum Wandern und Klettern am Traunsee


Wassersport am Traunsee

 

Die Abkühlung im Traunsee rundet einen aktiven und erlebnisreichen Tag perfekt ab.

Eine ruhige Kanu oder Kajak-Fahrt, ein gemächlicher Tauchgang oder via Schiff auf, über und im Traunsee.

Wassersportler sind auf Kites, Wing und Wingfoils, Wasserskiern, Wakeboards, Surfboards oder Stand-Up-Paddeln unterwegs.

Besonders ist zudem Europas größte, künstliche Flusswelle. Die River Wave ladet ein, selbst aufs Surf Board zu steigen oder einfach nur den Talenten zuzuschauen.

 

Mehr Infos zu Wassersport und Schifffahrt am Traunsee


Badetage am Traunsee

 

Der Sonnenbrand vom ersten Tag am See hat sich mittlerweile in eine Bräunung verwandelt, nur die Abdrücke der Badehose oder des Bikinis lassen erahnen, wie Ihre „Winterfarbe“ ausgesehen hat.

Mit Fischerhut auf dem Kopf, in einem bequemen Sessel zurückgelehnt, ab und zu weggedöst am Ufer des Traunsees, hing die Angelschnur ins tiefe Wasser.

  

Mehr Infos zu Badeplätzen und Fischen 


Radwege und Fahrradstrecken am Traunsee

 

Fahrradfahren gehört im Urlaub irgendwie dazu, oder? Eine schnelle und am Land vor allem bequeme und flexible Art, die Gegend zu erkunden und rasch von einem zum anderen Platz zu kommen.

Doch wie heißt es so schön: "Der Weg ist das Ziel" und im Seenland, im Salzkammergut, trifft dies ganz gewiss zu. Die schönsten Wege und Straßen ziehen sich durch liebliche Orte, geheimnisvolle Wälder oder hinauf auf die imposantesten Berge.

 

Mehr Infos zu Radfahren, Mountainbike, E-Bike Touren


Pilgern am Traunsee

 

Das Pilgern ist keine bereits ausgestorbene Tradition.

Im Gegenteil, gerade in einer so lebhaften Zeit wie wir sie aktuell erleben, ist es für viele Menschen wichtiger denn je, auch einmal zur Ruhe zu kommen und zu sich zu finden.

Wo können Sie mehr Ruhe erleben, als im wärmenden Schoß von Mutter Natur. Auch das Kapuzinerkloster in Gmunden im barocken Baustil erzählt von einer langen und artenreichen Vergangenheit.

 

Mehr Infos zu Pilgerurlaub am Traunsee


Schlösser, Museen und andere Insider Tipps für Urlaubstage am Traunsee

 

Als ehemalige Kaiser-Region birgt auch das Gebiet rund um den Traunsee einige prunkvolle Schlösser die eine Geschichte aus längst vergangener Zeit erzählen. Liebevoll restauriert erstrahlen sie in frischem Glanz.

Und weil wir hier im Salzkammergut ja schon Bescheid wissen, haben wir uns bezüglich Regenwetter-Alternativen auch so unsere Gedanken gemacht. Es ist nicht selten, dass es mehrere Tage hintereinander einfach nicht aufreißen möchte und die Sonne sich konsequent hinter einer dicken Wolkendecke versteckt. Ein Glück für die Museen, Klöster, Kirchen und Geschäfte im Salzkammergut. Denn wie lässt sich ein solches Wetter besser überstehen, als mit einer bunten Abwechslung.

 

Mehr Infos zu Schlechtwettertipps am Traunsee


Golf spielen und Reiten am Traunsee

 

Eine 18-Loch Golfanlage befindet sich ein kleines Stück vom Traunsee entfernt. Ein makelloser Rasen und eine abwechslungsreiche Golfplatz-Architektur mitsamt Drivingrange und überdachten Abschlagplätzen runden das Golf-Erlebnis Traunsee ab.

Der Golfclub Traunsee Kirchham wartet auf Ihr Spiel.

 

Die Reiter unter Ihnen wissen, dass es ein Irrglaube ist, sich einfach auf den Rücken dieser gigantischen Tiere zu setzen und darauf zu warten, dass sie einen wie in den Winnetou - Filmen über die Landschaft tragen. Zum Reiten gehört nicht nur das Einfühlungsvermögen dem Tier gegenüber, auch Können und ein kleines bisschen Talent schaden nicht, um den Ausritt auf den liebenswerten Vierbeinern genießen zu können. 

Mehr Infos zu Reiterhöfe und Reitzentren im Salzkammergut


Einkaufsstadt Gmunden

 

Wenn sich Mode-, Schmuck- und Schuhgeschäfte aneinander reihen, sind Sie vermutlich beim Flanieren durch die Orte in den Einkaufsstraßen angekommen. Heißer als gedacht? Badehose vergessen? Trachtenschuhe haben das zeitliche gesegnet? Belohnen Sie sich im Urlaub mit etwas Schönem und Ausgefallenem, das gewiss nicht von der Stange kommt.

 

Mehr Infos zu Sehenswertes in Gmunden



Berge am Traunsee

Grünberg und Baumwipfelpfad

DER HAUSBERG

Nomen est Omen hier am Traunsee. Der Hausberg der Traunsee ist der Grünberg und wahrlich: bis oben hin grüne Wiesen und Wälder soweit das Auge reicht. Mit nur 984m ist er eher ein Zwerg unter den Bergen hat jedoch einiges eindrucksvolles zu bieten. Er liegt im Südosten von Gmunden und via Seilbahn gelangen Sie mühelos in das Naherholungsgebiet hoch über Gmunden. Oben angekommen kann die Wanderung starten. Zum Laudachsee oder zum Traunstein? Oder lieber ein Abstecher auf den Abenteuerspielplatz, den Niederseilgarten oder rasant mit dem Grünbergflitzer? Bei optimaler Thermik bietet sich auch ein Flug mit dem Paragleiter oder Drachenflieger an und belohnt mit einem grandiosen Ausblick. Spielen, genießen, erleben, funktioniert allerdings nicht mit leerem Magen. Auch für Ihr leibliches Wohl ist am Grünberg gesorgt.

Gewiss finden hier Jung und Junggebliebene alles, was einen atemberaubenden Tag vollendet.

 

 

Auf dem Grünberg in Gmunden ist allerhand los. Ein Aussichtsberg, der seinesgleichen sucht. Vermutlich reicht ein Tag für alle Aktivitäten gar nicht aus. Die Seilbahn bringt Sie im 15 Minuten Takt hinauf auf den Grünberg und selbstverständlich auch wieder hinab. Die Mutigen unter Ihnen können aber auch die Sommerrodelbahn nutzen und rasant den Berg hinunter düsen. 1,4km Länge und eine Adrenalinausschüttung von der ersten Sekunde an.

Nicht weniger atemberaubend zeigt sich der Baumwipfelpfad hoch über dem Waldboden. Ein 38m hoher Turm und das Panorama auf den Traunsee und Gmunden sind der Höhepunkt dieser Attraktion.

Eine zugegeben etwas kühle Angelegenheit ist der Laudachsee am Grünberg. Ein grün schimmerndes Naturidyll als Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen. Aber auch mit Kinderwagen oder für gemütliche Spaziergänge ist dieser Ort ein geeignetes Ziel.

 

Paragleiter und Drachenflieger können sich Dank der Seilbahn den Aufstieg auf den Grünberg ersparen. Die schweren, großen Rucksäcke müssen also nur in die Gondel und von der Gondel auf den nahe gelegenen Startpunkt gebracht werden. Danach heißt es nur noch genießen und auf eine gute Thermik hoffen.

 

MEHR INFOS ZUM GRÜNBERG IN GMUNDEN

Feuerkogel in Ebensee

Mit der Feuerkogel Seilbahn in Ebensee ist ein weiteres Naturjuwel für Besucher erschlossen worden. Wie auch am Grünberg sind hier Erlebnissen keine Grenzen gesetzt und ein Abstecher lohnt sich nicht nur aufgrund der Wandermöglichkeiten.

Ein Latschen-Labyrinth bietet Spaß für die ganze Familie und Sie werden vielleicht verzweifelt versuchen den richtigen Weg zu finden um schlussendlich irgendwie durch das Dickicht zu schlüpfen.

 

 

Von den zahlreichen Sommerangeboten gehen wir nun aber auch auf die Winter in der Region Traunsee ein. Ein Urlaub in den Bergen bietet für Jung und Alt ein ganz besonderes Erlebnis, vor allem, wenn die Landschaft tief verschneit unter einer dicken Schneedecke liegt.

Beliebtester Wintersport ist vermutlich das Skifahren. Auf 1600m Seehöhe befindet sich das Familienski-Paradies Feuerkogel. Gemeinsam mit Ihren Liebsten können Sie hier einen unbeschwerten Skitag erleben und machen bestimmt nicht nur beim Einkehrschwung eine gute Figur. Im Kinderland „Franzis Drachenpark“ werden auch die kleinsten Rennläufer an die Materie und das Material gewöhnt und finden so gewiss viel Spaß an der kalten Jahreszeit.

 

Auch für Schneeschuhwanderer ist der Feuerkogel ein Paradies. Unberührte Landschaft liegt zu Ihren Füßen, die nur darauf wartet, von Ihnen entdeckt zu werden. Kleiner Tipp von uns: Schicken Sie jemand vor, der die Spur für Sie macht, sonst kann die Tour schon ganz schön kräfteraubend werden.

 

Wer sich im freien Gelände bewegt, sollte stets nicht nur auf gute Ausrüstung achten, sondern auch auf das Wetter. Bei einer Kulisse wie auf dem Feuerkogel und einem hoffentlich strahlenden Sonnenschein, ist bei einer Skitour dennoch etwas Vorsicht geboten. Schließlich steht Sicherheit immer noch an erster Stelle.

 

 

 

 

 

 

 

MEHR INFOS ZUM FEUERKOGEL IN EBENSEE



Winter am Traunsee

Eis und Schnee können Sie auf unterschiedlichste Art und Weise betreten, bewandern oder begehen.

Zum einen mit Skiern oder Schneeschuhen, zum anderen aber auch mit guten Winterschuhen wie sie beim Eisstockschießen hilfreich sein können. Ein fester Stand ist essentiell um den Eisstock präzise über die glatte Oberfläche gleiten zu lassen, ohne dabei auf dem Hintern zu landen.

 

 Mit Schlittschuhen an den Füßen ist das Vorankommen auf eisigem Untergrund ein Kinderspiel. Vorausgesetzt Sie beherrschen die Bewegung und die schmalen Kufen sind Ihnen nicht zu wackelig. Über zugefrorene Seen zu gleiten ist ein waghalsiges Erlebnis, von welchem Sie noch Ihren Enkelkindern erzählen werden.

 

Für alle, die den Schnee lieben ist der Feuerkogel in Ebensee ein wunderbarer Winterberg. Ob zum Skitouren gehen, klassisches Skifahren auf der Piste oder variantenreiche Tiefschnee-Abfahrten. Hier geht das Sportlerherz auf!

Und auch der Kasberg im Almtal bietet Winterfreuden. 23 Pistenkilometer, zahlreiche Winterwanderwege, Langlauf Loipen und Rodelstrecken warten bei den Almtaler-Bergbahnen auf Sie!

 

 Heimelig wird es in der Vorweihnachtszeit beim Gmundner Advent. Ob im Schosshotel Orth oder in Gmunden in der Innenstadt, hier kommen Sie in Weihnachtsstimmung.

MEHR INFOS ZUM WINTER AM TRAUNSEE 


Tradition und Brauchtum am Traunsee

Bike Veranstaltungen am Traunsee

 

Ihnen ist die Österreichische Biketrialcommunity ein Begriff?

Dann gewiss auch der Fahrradtrial am See. Diese zweitägige Sportveranstaltung bietet fünf unterschiedliche Wertungsklassen im Rahmen des Biketrial Austria Cups. Nach getaner Anstrengung ist selbstverständlich eine fürstliche Verpflegung Pflicht.

 

Mehr Infos zum Fahrradtrial am Traunsee


Advent am Traunsee

 

Wir sind uns ziemlich sicher, dass jeder Advent und Weihnachten einiges abgewinnen kann. Umso schöner, wenn Sie diese Zeit des Jahres an so einem besonderen Ort wie Traunkirchen verbringen dürfen.

Wie eine große Krippe erstrahlt die kleine Halbinsel am Traunsee und bietet regionale und heimische Angebote.

 

Mehr Infos zur Weihnachtszeit


Markttag am Traunsee

 

Regelmäßig findet in Altmünster der Bauernmarkt statt. Wie in vielen Regionen des Salzkammerguts bieten auch hier Selbstversorger und Landwirte ihre Produkte an. Sich durchzukosten und einiges für zu Hause einzupacken ist gewiss eine gute Idee bei der Vielzahl an kulinarischen Köstlichkeiten.

 

Mehr Infos zum Bauernmarkt am Traunsee


Feste feiern am Traunsee

 

Wie lieben wir hier im Salzkammergut unsere Feste. Diese "Bierzelte" oder "Zeltfeste" sind fast in jedem kleinen Ort ein Highlight und einen roten Kreis im Kalender wert. So auch das Pfingstfest in Ebensee.

 

Ein traditionelles Holzbierzelt, verschiedene Musikgruppen und allerlei Gutes für Körper und Geist finden sich hier zu einem dreitägigen Fest zusammen.


Laufveranstaltungen am Traunsee

 

Das Salzkammergut liebt das Laufen und Laufveranstaltungen.

 

Für Jedermann ist der Langbathseelauf ideal. In Ebensee wird dieser wunderschöne Lauf rund um den einzigartigen Langbathsee seit vielen Jahren veranstaltet. Angefangen vom Knirpslauf mit einer Distanz von 100m bis hin zum Hauptlauf mit einer Streckenlänge von 7,2km ist für jeden etwas dabei.

 

Mehr Infos zum Langbathseelauf

 

Wer die Herausforderung sucht, der ist beim Traunsee Bergmarathon genau richtig! Hier kommen Sie an Ihre Grenzen, denn es geht einmal rund um Österreichs zweitgrößten Alpensee. Rund 63km ist der Marathon und Sie legen 4500 Höhenmeter zurück. Belohnt werden die körperlichen Strapazen mit wunderschönstem Panorama.

 

Mehr Infos zum Traunsee Bergmarathon

 

Die perfekte Mitte ist der Traunsee Halbmarathon. Im Juni wird abends gestartet, ein Lauferlebnis der Extraklasse!

 

Mehr Infos zum Traunsee Halbmarathon


Lage, Umgebung und Geschichte

Der Hausberg

 

Nomen est Omen hier am Traunsee. Der Hausberg der Traunseer ist der Grünberg und wahrlich: bis oben hin grüne Wiesen und Wälder soweit das Auge reicht. Mit nur 984m ist er eher ein Zwerg unter den Bergen, hat jedoch einiges eindrucksvolles zu bieten. Er liegt im Südosten von Gmunden und via Seilbahn gelangen Sie mühelos n das Naherholungsgebiet hoch über Gmunden. Oben angekommen kann die Wanderung starten. Zum Laudachsee oder zum Traunstein? Oder lieber ein Abstecher auf den Abenteuerspielplatz, den Niederseilgarten oder rasant mit dem Grünbergflitzer? Bei optimaler Thermik bietet sich auch ein Flug mit dem Paragleiter oder Drachenflieger an und belohnt mit einem grandiosen Ausblick. Spielen, genießen, erleben funktioniert allerdings nicht mit leerem Magen. Auch für Ihr leibliches Wohl ist am Grünberg gesorgt. Gewiss finden hier Jung und Junggebliebene alles, was einen atemberaubenden Tag vollendet.

Der Traunsee

 

Zum Bundesland Oberösterreich gehört der Traunsee im Salzkammergut. Mit fast 12km Länge ist er schon gar nicht mehr zu übersehen. Aber nicht nur deshalb ist das Gebiet um den Traunsee so beliebt und begehrt bei Gästen und Besuchern.

Gespeist wird der Traunsee durch, na, was denken Sie, die Traun natürlich.

Der Traunsee eignet sich hervorragend für alle möglichen Wassersportarten: Kiten, Tauchen, Kajak und Kanu fahren, sogar Surfen, Wakeboarden und Wasserskifahren machen ihn im Sommer für alle Wasserratten besonders attraktiv. Aber auch Fischen und die Schifffahrt sind hier ein sehr beliebter Teil des Traunseer Tourismus. Zahlreiche Badeplätze rund um den Traunsee laden zu einem perfekten Badetag ein, wenn es die Sonne gut mit uns meint.

Die Lage

 

Rund um den Traunsee siedelten sich viele Orte an. Im Norden Gmunden, Traunkirchen und Altmünster sind im Westen und im südlichen Teil liegt der Ort Ebensee.

Gmunden zählt stolze 13.000 Einwohner und gehört zum oberösterreichischen Teil des Salzkammerguts. Vor 1900 kam es beim Traunsee immer wieder zu Hochwasser, welches den gesamten Rathausplatz überschwemmte. Am Schloss Ort können Sie die Markierungen der Wasserstände erkennen.

Traunkirchen liegt auf einer kleinen Halbinsel auf der Westseite des Traunsees. Es ist um ein gutes Stück kleiner als Gmunden, aber nicht weniger sehenswert.

Im Anschluss an Traunkirchen finden Sie dann Altmünster, ebenfalls im westlichen Teil des Sees. Neukirchen und Reindlmühl im Aurachtal gehören zum erst 2012 gegründeten Nationalpark Attersee-Traunsee.

Südlich vom Traunsee der Ort Ebensee. Die beiden Langbathseen, der Vordere und der Hintere, sowie der Offensee gehörten auch in das Gemeindegebiet von Ebensee. Der Feuerkogel im Westen ist Teil der Höllengebirgsgruppe.

Die Geschichte

 

  • Schon in der Hallstattzeit florierte die Gegend rund um das heutige UNESCO Weltkulturerbe Hallstatt aufgrund der Salzgewinnung und dies zog sich bis nach Gmunden. Der Handelsverkehr und die landschaftliche Schönheit waren für die Römer der Anreiz, sich hier niederzulassen. Um 488 herum, mit dem Einzug der Germanen, veränderte sich aber die Wichtigkeit des Salzhandels.
  • 1246-1276 wurde Gmunden zu einer befestigten Stadtanlage mit Stadtmauer, acht Türmen, mit Zwinger, Zugbrücke, Wehrgänge und Seeplanken. Durch Rudolf I. von Habsburg wurde Gmunden zur landesfürstlichen Stadt erhoben und urkundlich zum ersten mal genannt.
  • Erst viel später, im 14. Jahrhundert, erlebte die Salz-Branche wieder einen Aufschwung und war die Einnahmequelle für Kaiser und Könige und die bedeutendste wirtschaftliche Existenzgrundlage für die Menschen in der Region. Auch der Holzhandel und die Holzwirtschaft spielen im Zusammenhang mit der Salzgewinnung eine große Rolle und gingen seit je her Hand in Hand.
  • Ebensee wurde 1447 das erste mal in einer Urkunde erwähnt. Nach der Entdeckung des Salzberges in Bad Ischl, ging in Ebensee 1607 eine Sudhütte in Betrieb. Eine altertümliche Pipeline, aus Baumstämmen gebohrten Rohren, wurde von Hallstatt bis nach Ebensee verlegt und bildete die erste Soleleitung. 40km lang, unter der Leitung vom Tischler Waldmeister Hans Kalß, ist diese Soleleitung und die Soleleitungsbrücke Gosauzwang Teil des UNESCO Welterbe Hallstatt - Dachstein / Salzkammergut. Schiffe brachten anschließend das hier gewonnene Salz über die Traun und die Donau dann bis nach Wien und noch viel weiter.
  • Die erste Kirche in Ebensee unterstand dem Kloster in Traunkirchen im 18. Jahrhundert.
  • Im 19. Jahrhundert ersetzte man den Transportverkehr des Salzes vom Zillenverkehr durch eine Pferdeeisenbahn von Gmunden über Linz bis nach Budweis. Diese konnte wenig später dampfbetrieben fortgesetzt werden. Die Salzkammergutbahn und die Rudolfsbahn waren ein erster und essentieller Schritt für die Modernisierung der Ortschaften rund um den Traunsee.
  • Mitte des 19. Jahrhunderts arbeitete man an einer modernen Verwaltungsorganisation, welche die Untertänigkeit der Bauern beseitigte und die Bezirkshauptmannschaft Gmunden entstand.
  • Die Feuerkogelseilbahn wurde im Jahr 1927 eröffnet und zwei Jahre später Ebensee zur Marktgemeinde erhoben.
  • Wie auch im umliegenden Salzkammergut begann auch hier rund um den Traunsee im 19. Jahrhundert der Tourismus. Sommerfrische und mit ihr Kaiser Franz Joseph I. und zahlreiche Monarchen und Repräsentanten anderer Länder, Künstler und gut situierte Bürger kamen zur Kur ins Innere Salzkammergut. 
  • Während und zwischen den Weltkriegen dachte natürlich niemand an Sommerfrische, wodurch hier nahezu der Stillstand herrschte. Erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts gewann der Traunsee und die gesamte Region um das Salzkammergut wieder an Bedeutung. Das 1982 eröffnete Kongresszentrum auf der Halbinsel Toscana wird als Veranstaltungs- und Kongresszentrum bis heute genutzt.

 Für die Bewohner rund um den Traunsee ist es essentiell, den Lebensraum und die Umwelt so gut es geht im Gleichgewicht zu halten um die Lebensqualität derart hoch zu halten wie sie es heute ist.



Ihr Urlaub im Salzkammergut wartet auf Sie!

Buchen Sie Ihr Austrian Home - die Unterkunft im Salzkammergut !

Urlaub am See, die mondäne Kaiserstadt Bad Ischl oder Bad Aussee als perfekter Ausgangspunkt für Hallstatt. Wir haben für Sie Berge, Seen und reizende Städte.

Your Austrian Home

Telefon: +43 3622 21 110

eMail: info@youraustrianhome.com

 

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag: 08:00-18:00 Uhr

Freitag: 08:00-12:00 Uhr

Rückruf Service

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Unseren Your-Austrian-Home-Newsletter abonnieren

* indicates required

Es gilt die Datenschutzerklärung.