Urlaub am Attersee

Vitamin SEE in Oberösterreich

 

 

In der Nähe des Wolfgangsees liegt eingebettet der Attersee. Ein weiterer der 76 Seen, die das Salzkammergut prägen. Er befindet sich in Oberösterreich und ist der größte, gänzlich in Österreich liegende See. Nach dem Bodensee und dem Traunsee ist er der drittgrößte See und auch vom Wasservolumen her kann er sich "seen" lassen.

 

Das Leben findet hier größten Teils in und rund um den See statt. Nicht nur die Einwohner und Gäste der Attersee-Region erfreuen sich der zahlreichen Aktivitäten und der herrlichen Natur, auch die Tiere und Pflanzen wachsen und gedeihen prächtig. Während Sie am Ufer oder in einem Boot sitzen und das Schillern der Wasseroberfläche genießen, kommt mit unter die Frage auf: warum glitzert der Attersee mehr, als andere Seen?

 

Der Grund, weshalb der Attersee so sehr in der Sonne funkelt, hat mit seinen Bewohnern zu tun. Besser gesagt, mit einer ganz Besonderen Bewohnerin des Sees. Der Nixe vom Attersee. Einer Legende nach lebt im Attersee eine Nixe, die am Grund ihr Gold und ihre Edelsteine hortet.

Vor vielen Jahren als der Attersee noch nicht so stark besiedelt war, kamen oftmals arme Leute ans Ufer des Sees und baten die Nixe, ihnen in ihrer Not zu helfen. Die Nixe wusste, wer tatsächlich Hilfe benötigte und wer sich nur bereichern wollte. Sie legte für die Armen Gold und Edelsteine ans Ufer.

Die Großzügigkeit der Nixe sprach sich schnell herum und so reisten immer mehr an den Attersee um das ein oder andere Geschmeide zu ergattern. Irgendwann wurde es der Nixe zu blöd und sie hörte damit auf, die Leute zu beschenken. Sie war seit dem nie wieder gesehen und bewahrt ihre immensen Reichtümer unter der Wasseroberfläche auf. Wenn die Sonne also heute auf den See scheint, funkeln das Gold und die Edelsteine, weswegen der See noch mehr zu schillern scheint, als alle anderen Seen im Salzkammergut.

 

 

Highlights am Attersee

Genießen Sie den Attersee und tauchen Sie ein

 

Die Wasserqualität der Salzkammergut-Seen ist beinahe unübertroffen. Kein Wunder, dass nicht nur die Fische sich super wohl fühlen, auch wir verbringen unsere Freizeit gern im kühlen Nass.

An warmen Badetagen werden Sie nicht nur im See viel Freude verspüren, auch auf den sanften Wellen können Sie einiges erleben.

Neben Stand-Up-Paddel, Wasserskifahren oder Wakeboarden, einer rasanten Fahrt mit einem Tube, beim Segeln, Tret-, Ruder- und Elektrobootfahren können Sie dieses beliebte Element auf eine andere Art erfahren. Auch Taucher tummeln sich im Attersee um vielleicht die Nixe und ihren Schatz zu finden.

 

Alles über Ihren Wassersport am Attersee.


Auf die Gipfel fertig los

 

Wanderschuhe an den Füßen? Rucksack gepackt und auf dem Rücken? Wanderstöcke auch im Gepäck? App oder old-school Wanderkarte griffbereit? Na ich würd behaupten, dann kann dem illustren Wandervergnügen nichts mehr im Weg stehen. Über Felder, Wiesen, Waldwege und auf diverse Gipfel führt Sie die Wanderregion Attersee. Jede konditionelle Eignung und jeder Genusstyp kommt auf seine Kosten, bei den kilometerlangen Wander- und Spazierwegen.

Auch Themenwege und Spazierwege für Kinder und Kinderwägen erfüllen Ihre Urlaubstage an der frischen Luft.

Wandern, Spazieren und Gipfelsturm am Attersee.


Wo kilometerlange Radwege sich in die Natur einbetten

 

Mit dem autofreien Rad-Erlebnistag hat sicher der Attersee schon einen Namen gemacht. Wem dieser eine Tag auf dem Fahrrad nicht genug ist, der kann natürlich jederzeit Kilometer für Kilometer auf seinen Tacho radeln und so diese herrliche Gegend erkunden.

Neben einer guten Verpflegung ist selbstverständlich auch die passende Ausrüstung ein Muss. Und sollten Sie etwas Neues ausprobieren wollen, leihen Sie sich gern in den ansässigen Radverleihen einen fahrbaren Untersatz aus.

 

Alles über's Radfahren finden Sie hier.


Aussicht auf die Atterseeregion

 

"Von oben herab" muss nicht immer negativ behaftet sein. In diesem Fall lohnt es sich, wenn Sie die Aussichtsplattformen nutzen und sich von dort aus einen Überblick über die beinahe endlosen Weiten des Salzkammergutes verschaffen.

Der Attergauer Aussichtsturm ist mit 208 Stufen schon ein Riese, verschafft Ihnen aber dank diesen einen Blick über die Baumgrenze hinab ins Tal.

In Unterrach am Attersee bietet die Aussichtsplattform Hochplettspitz eine imposante Rundumsicht.

 

Infos zum Attergauer Aussichtsturm und zum Hochplettspitz.


Klettern, Bouldern, Tennis und Padel

 

Die Kletter- und Bouldermöglichkeiten sind sehr vielfältig. Bei passendem Wetter zieht es passionierte Kletterer vermutlich an den Felsen und die Felswände um sich neuen Herausforderungen zu stellen.

Aber auch beim Bouldern kann es mitunter schon mal den ein oder anderen Adrenalinschub geben.

Für die ganz Mutigen gibt es einen Hochseilgarten, hier können Sie Ihr Geschick und Ihre Schwindelfreiheit beweisen.

Auch eine Padel-Anlage gibt es unweit vom See entfernt. Padel ist dem Tennis bzw. Squash ähnlich und garantiert einen Muskelkater am darauffolgenden Tag.

 

Klettern, Bouldern, KlettertourenHochseilgarten und Padel am Attersee.


AbendteuerWanderPass

 

Sammle Stempel für diverse Abenteuerwege rund um den Attersee. Von Ostern bis Oktober können sich Ihre Kinder bei den "Eulenhäuschen" einen Sammelpass nehmen und gleich losstarten. Vom Nixenfall über den Wildholzweg bis zur Wasserroas finden Sie sieben verschiedene Routen zum Entdecken.

Wer dem Golfsport zugetan ist, findet am Attersee auch diverse Golfclubs, die einen abwechslungsreichen Tag versprechen. Ob Hole in one oder eine mehrstündige Wanderung auf dem gepflegten Grün - auch hier stehen Spaß und Freude im Vordergrund.

 

AbendteuerWanderPass und unsere Golfplätze finden Sie hier.


Kristallsalzoase und Kristallsalzstollen

 

Wenn der Schnee und das Eis es draußen für manche ungemütlich machen und die heiße Dusche zu Hause nicht mehr ausreicht, dann lohnt sich ein Abstecher in die Kristallsalzwelt in Straß im Attergau. Atmen Sie die gesunde Luft und fühlen Sie sich wie am Meer.

 

Sie wollen eine heiße Sohle aufs Parkett legen? Oder möchten es erlernen? Am Attersee haben Sie die Chance Tanzstunden zu nehmen und ganz nebenbei auf spielerische Art und Weise Ihrem Körper etwas Gutes zu tun.

Infos über die Kristallsalzwelt und das Tanzen.


Verschiedene Highlights rund um den Attersee

 

Ein treuer Wegbegleiter, der gleichzeitig auch Ruhe ausstrahlt? Um diesen Luxus erfahren zu dürfen, nehmen Sie an einer Alpaka Wanderung teil und nehmen die Gelassenheit dieser Tiere auf.

Geschenke für sich oder für Ihre Liebsten? Flanieren Sie durch die Orte am Attersee und gönnen Sie sich eine Kleinigkeit als Erinnerung.

In der Villa Paulick können Sie extravagante Feierlichkeiten abhalten, mit Bick auf den Attersee.

 

Alles über die Alpaka WanderungEinkaufen, und die Villa Paulick.


Museen und Galerien

 

Ob das Museum für historische Kinderfahrzeuge in Unterach am Atteresse, "ab original - fine art" in Schörfling oder das Atelier im Wald ebenfalls in Schörfling - auch über die Themen Kunst und Kultur gibt es rund um den Attersee ein reichhaltiges Programm.

Eine Römerausstellung und alles über die Pfahlbauten im Attersee sind weitere kulturelle und historische Höhepunkte bei Ihrem Aufenthalt und außerdem zum UNESCO Kulturerbe gehörig.

 

Mehr über Galerien, Museen, die Römerausstellung und die Pfahlbauten.


Winter am Attersee

Entschleunigen ist hier das Zauberwort an einem klirrend kalten Wintertag am Attersee. Eistauchen oder -baden, Rodeln und ein großes Netz an Winterwander- und Schneeschuhwegen sind der ideale Zeitvertreib für einen ruhigen Aufenthalt in unserer Region.

In St. Georgen finden Sie außerdem den Skilift Kronberg, in Weyregg die Wachtberglifte und genau zwischen dem Attersee und dem Traunsee gelegen das Skigebiet Hochlecken.

Viele leichte und mittelschwere Langlaufloipen sind rund um den Attersee angesiedelt, sodass Sie diesem Hobby auch im Urlaub treu bleiben und sich zwischen den stärkenden Mahlzeiten körperlich ertüchtigen können. Ein Eislaufplatz in Seewalchen am Attersee sorgt für den nötigen Untergrund um grazile Pirouetten aufs spiegelglatte Eis zaubern zu können. Mit den schweren, hölzernen Eisstöcken, können Sie Ihre Geschicklichkeit und ein präzises Auge unter Beweis stellen, wenn Sie sich beim Eisstockschießen versuchen. 

Alles Wichtige über Ihren Aufenthalt im Winter am Attersee.



Tradition und Brauchtum am Attersee

Glöcklerlauf Steinbach am Attersee

 

Wer am 5. Jänner noch immer die Glocken läuten hört, der hat nicht etwa eine verspätete Rückkehr des Krampus zu befürchten. Es sind die Glöckler, die im ganzen Salzkammergut dafür sorgen, das Böse fürs bevorstehende Jahr zu vertreiben.

Drei Passen treffen sich als Höhepunkt am Dorfplatz in Steinbach am Attersee, auch Kinder- und Jugendgruppen sind bereits mit diesem Brauch vertraut und laufen fleißig mit.

 

Mehr über den Glöcklerlauf in Steinbach am Attersee.

Autofreier Rad-Erlebnistag

 

Anfang Mai findet der Rad-Erlebnistag rund um den Attersee statt. Alle Gemeinden schließen sich hier zusammen um den ganzen Tag über die vier motorbetriebenen Räder gegen zwei manuell betriebene Räder zu tauschen. Genießen Sie das Erlebnis, dass die Straße nur Ihnen und vielen anderen radbegeisterten Gästen und Freunden des Attersees gehört. 

Kehren Sie ein, bleiben Sie stehen, genießen Sie diese andere Stille in vollen Zügen.

 

Mehr zum Autofreien Rad-Erlebnistag am Attersee.


Austrian Internationl Shotokan Championship

 

Sie haben keine Ahnung, was das ist? Kein Problem, wir klären Sie auf:

Die Austrian International Shotokan Championship ist ein Karateturnier, dass Sie so im gesamten Salzkammergut nicht wieder finden werden. Diese Veranstaltung ist für die Athleten die optimale Vorbereitung für Turniere oder eine Qualifikation für andere Wettkämpfe.

Sollten Sie bisher noch keine Erfahrung mit Karate gesammelt haben, machen Sie im Juni einen Abstecher nach St. Georgen und lassen Sie sich schon von den Kleinsten verblüffen.

 

Alles Wissenswerte über die Austrian International Shotokan Championship.

Hafenfest der Marina Kammer

 

Im Juli steht alles im Zeichen der Boote und Schiffe beim traditionellen Hafenfest in Schörfling am Attersee.

Immer abends verwandelt sich die Schiffsanlegestelle in einen Treffpunkt für große und kleine Boots-Enthusiasten, die nicht nur das Wasser, sondern auch die Geselligkeit und die Kulinarik schätzen und lieben.

 

Mehr Informationen über das Hafenfest in Schörfling am Attersee.


Seefest mit Klangfeuerwerk

 

Auch bei uns in den Bergen kann es im Sommer vorkommen, dass es mal länger warm ist draußen und wir dies daher mit einer prunkvollen Veranstaltung feiern wollen. Meist ist das im August der Fall, weswegen sich das Seefest mit Klangfeuerwerk in Unterach am Attersee etabliert hat.

Ab späten Nachmittag ist hier Programm für alle Altersklassen. Musik, Vergnügungspark, Kulinarik, eine Flugvorführung der Fallschirmspringer von RedBull und als krönender Abschluss ein Klangfeuerwerk direkt am und vom See aus.

 

Alles über das Seefest mit Klangfeuerwerk in Unterach am Attersee.


King of the Lake

 

Auch im September steht der Attersee wieder ganz im Zeichen des Radsportes. Das Radrennen "King of the Lake" zieht Sportler aus aller Herren Länder an, die sich dieser Herausforderung stellen möchten.

Die knapp 50km rund um den See können Sie alleine, im vierer Team oder sogar zu zehnt bestreiten. 

Mit viel Eifer und Ehrgeiz strampeln sich die Athleten ins Ziel, wo sie dann eine würdige Verköstigung und ein angemessenes Fest erwartet.

 

Infos zum King of the Lake am Attersee.



Wissenswertes über die Atterseeregion

 

Der Hausberg

 

Mit einer Höhe von gerade mal 808m ist der Hausberg der Atterseer, der Buchberg, eher ein kleiner Hügel, im Vergleich zu manch anderen Steinriesen im Salzkammergut. Was diesen Berg allerdings ausmacht, ist die einfache Erreichbarkeit in gerade einmal einer dreiviertel Stunde. 

Am Nordwestufer gelegen führt Sie die Wanderung über kleine, oft auch schmale Pfade aber auch über einen Forstweg. Der höchste Punkt des Buchberges und das Gipfelkreuz sind sich hier nicht einig. Auf einer kleinen Lichtung etwa zehn Minuten unterhalb des höchsten Punktes steht nämlich das Gipfelkreuz von welchem aus Sie auch einen fabelhaften Ausblick genießen können. 

Aber nicht nur zu Fuß können Sie den Buchberg erklimmen, auch für Mountainbiker ist er erstrebenswert, da sich die Abfahrt dann als umso aufregender gestaltet.

Der See

 

Von den verborgenen Schätzen der Nixe im Attersee haben wir schon gehört, aber was hat er sonst noch so zu bieten? Als drittgrößter See in ganz Österreich erwarten Sie vermutlich einiges und werden ganz gewiss nicht enttäuscht werden.

Die Einwohner haben sich dicht am Seeufer niedergelassen um schon am frühen Morgen den besten Blick zu haben. Ausläufer des Schafberges und das Höllengebirge am Westende kennzeichnen die Region rund um diesen See. Auch er ist ein Überbleibsel eiszeitlicher Gletscher. 

Ganz groß sind neben dem Baden die Schifffahrt, die Fischerei, sowie der Boots- und Tauchsport. Wäre aber auch eine Verschwendung, würde man diese Ressourcen ungenutzt lassen. 

Die Lage

 

Oberösterreich, Westen - hier ruht still der Attersee eingebettet in die Hügel- und Berglandschaft des Salzkammergutes. Auf gerade einmal 469m über dem Meer liegt er niedriger als so manch andere See in der Region, was auch zur Folge hat, dass er sich im Sommer als idealer Badesee profiliert. 

Rund um den Attersee gibt es neun Gemeinden, die alle Freizeit, Kultur und Entspannung als großes Ganzen vermitteln. Attersee, Aurach, Nußdorf, Seewalchen, Schörfling, Steinbach, Unterach, Vöcklabruck und Weyregg beheimaten nicht ganz 30.000 Einwohner, zahlreiche Urlauber und Gäste das ganze Jahr über.

Seit der Besiedelung des Attersees haben die Einwohner stets drauf geachtet, sich in der Nähe des Ufers niederzulassen, was heute prägend für diese Gegend ist. Die Teile, die nicht für den Tourismus oder die Gastronomie genutzt werden, sind landwirtschaftliche Betriebe. 

Die Geschichte

 

Attersee:

Die gefundenen Pfahlbauten am Seeboden sind Zeugen einer Besiedelung bereits in der Jungsteinzeit. Im Frühmittelalter gab es am Atterseer Kirchberg einen Königshof, erstmals 885 als "Altarnova" erwähnt und von fränkischen Königen im 9. Jahrhundert aufgesucht. Ums Jahr 1000 gehörte Attersee zum Bistum Bamberg. Im Spätmittelalter verfiel die Burg Attersee, als eine neue Burg "Neu Attersee" bzw. "Kogl" genannt, auf dem Koglberg errichtet wurde. Nach den Besitz Bambergs erwarben die Habsburger 1379 alles, was einst zu deren Eigentum zählte. 1810-1816 gehörte dann ein Großteil des Attersees zum Königreich Bayern. Der Tourismus startete 1875 mit der Eröffnung des Hotel Attersee. 

Aurach am Hongar:

Um 1200 gehörte das Gebiet von Aurach teils zum Kloster Asbach / Rott, ein anderer Teil gehörte dem Grafen Gebhard von Regau. 1458 wurde eine Kapelle durch Bischof Sigismund von Passau geweiht und verpflichtete den Pfarrer von Schörfling, jeden Donnerstag in Aurach eine Messe abzuhalten. 1888 brannte die alte Pfarrkirche ab und seit 1893 weihte man den heute noch bestehenden Neubau.

Nußdorf am Attersee:

Im Ortsteil "Gmauret" wurden Fundamente eines Mauerwerks aus der Römerzeit gefunden. 1190 wurde Nußdorf dann erstmalig urkundlich als "Nisdorf" erwähnt. Am Nußdorferbach gab es eine Gerberei, die vermutlich schon etwa um 1200 erbaut wurde. Entlang der Bachläufe entstanden Mühlen und Sägen, welche, wie im gesamten Salzkammergut, der Salzgewinnung dienten. Der Ortskern Nußdorf wurde 1857 ein Opfer eines verheerenden Brandes, auch der Pfarrhof und das Pfarrarchiv wurden zerstört. Doch bereits in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts war der Beginn der Sommerfrische und es entstanden viele Villenbauten am See.

Seewalchen am Attersee:

Vermutlich gab es in der Hallstattzeit im 8. Jahrhundert vor Christus bereits eine Besiedelung dieses Gebietes. Spätestens aber nach Funden von Grabsteinen, Schmuck und einem Bericht über einen Wachturm auf der Insel Litzlberg konnte eine Niederlassung der Römer bezeugt werden. Etwa 600 nach Christus kamen dann die Baiern nach Seewalchen am Attersee. Die Herrschaft Litzlberg gehörte zur Pfarre Seewalchen und ging 1377 auf die österreichischen Herzöge über. 1870 siedelten sich Wiener und Linzer Familien in ihren Sommervillen an und läuteten den Beginn der Sommerfrische ein.

Schörfling am Attersee:

Eine Sage von der Flavia berichtet von einem Edelsitz an der Stelle, wo heute das Schloss Kammer steht. Im Laufe des 7. Jahrhunderts stiftete Herzog Odilo das Kloster Mondsee um die christliche Religion zu festigen. Seit 1499 ist Schörfling eine Marktgemeine und wurde bedeutend was Schiffsbau und den Schiffsverkehr betrifft. 1869 florierte der Tourismus dank der Attersee-Dampfschifffahrt und dem Hotel Kammer. Einige Jahre später konnte dank dem Bau der Bahn ein Anschluss ans österreichische Verkehrsnetz geschaffen werden.

Steinbach am Attersee:

Vor den Römern dürften bereits Kelten das Gebiet um Steinbach besiedelt haben. An dem Platz der heutigen Pfarrkirche soll eine heidnische Kultstätte gelegen haben. Des weiteren berichten Sagen über ein Silberbergwerkt oberhalb des Ortes. Maria Theresia gründete 1752 ein Missionsinstitut, das fast 30 Jahre lang bestand. Als die Straße entlang des Ostufers ausgebaut wurde, endete die idyllische Alleinlage und ermöglichte dem Ort eine Anbindung an den Tourismus und die Sommerfrische.

Unterach am Attersee:

Als das Kloster Mondsee 748 gegründet wurde, wurde auch Unterach das erste Mal urkundlich erwähnt. Der erste Kirchenbau ereignete sich um das Jahr 990. Die Erreichbarkeit über Straßen war sehr schlecht, weswegen es liebevoll "Klein-Venedig" genannt wurde.

Der Berghof war von großer Bedeutung für Unterach. Arthur Schnitzler, Hugo von Hofmannsthal, Johannes Brahms und Hugo Wolf sind nur ein paar bekannte Namen, die hier Ihre Sommerfrische verbrachten.

Vöcklabruck:

"Pons Veckelahe" nannte man 1134 Vöcklabruck und wurde erstmals in einer Urkunde erwähnt. vor 40 Jahren, 1984 wurde deshalb ein Fest zur 850 Jahr Feier abgehalten. Pilgrim von Weng eröffnete 1143 am linken Ufer über die Vöckla ein Hospiz, das mittlerweile älteste in Oberösterreich. Eine Erhebung zur Stadt hat nie wirklich stattgefunden, sondern passierte schleichend im Laufe des 14. Jahrhunderts. 

1620 wurde das Land von Kaiser Ferdinand II. an den bayrischen Herzog Maximilian I. verpfändet als Gegenleistung für die Hilfe bei der Schlacht am Weißen Berge. Dieser wiederum verpfändete es am Ende des Dreißigjährigen Krieges weiter, da er Geld brauchte um eine Armee gegen Schweden aufzustellen. 

Die Napoleonischen Kriege setzten Vöcklabruck deutlich zu und so kam es 1809 an die Stadt Frankreich, die sie an Bayern weitergab und erst mit dem Wiener Kongress war es wieder Teil von Österreich.

1893 war das Gründungsjahr der Firma Hatschek. Mit der Erfindung des Faserzement und dem Firmennamen Eternit ist es bis heute eine weltweite Erfolgsgeschichte. 

Weyregg am Attersee:

Pfahlbauten in der Jungsteinzeit und archäologische Funde aus der Römerzeit zeugen auch in Weyregg von einer langen Besiedelung.

1742 kenterte ein Wallfahrtschiff, welches Richtung Weißenbach unterwegs war um nach St. Wolfgang zu gelangen. 88 Menschen kamen dabei ums Leben und heute erinnert eine kleine Kapelle auf dem Weg zum Landungsplatz zum Strandbad an diese Katastrophe. 

Nach dem Ende des zweiten Weltkrieges kam es zu einer wichtigen Begegnung zwischen Dr. Heinrich Gleißner (Landeshauptmann von Oberösterreich) und dem späteren Bundeskanzler Dr. Leopold Figl. Es ging darum, wie die österreichische Einheit erhalten bleiben konnte und wie man die Weichen für die Zukunft zu stellen hatte.


Der Attersee wird Sie verzaubern.

 

Orange Lounge

Zwei exklusive Apartments in Weyregg am Attersee.

Seien Sie der erste, der das kühle Nass am Körper spürt. Egal ob vom See oder dem Whirlpool.

 

Tiny House Wiese

 Herz was willst du mehr - nicht oft ist dieser Spruch so treffend wie bei diesem herrlichen Tiny House in Seewalchen am Attersee.

Trotz der überschaubaren Größe von 30qm finden hier bis zu vier Personen Platz und können einen unvergesslichen Urlaub erleben.

 


Ihr Urlaub im Salzkammergut wartet auf Sie!

Buchen Sie Ihr Austrian Home - die Unterkunft im Salzkammergut !

Urlaub am See, die mondäne Kaiserstadt Bad Ischl oder Bad Aussee als perfekter Ausgangspunkt für Hallstatt. Wir haben für Sie Berge, Seen und reizende Städte.

Your Austrian Home

Telefon: +43 3622 21110

eMail: info@youraustrianhome.com

 

 

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
von 8.00 Uhr bis 18 Uhr

Freitag:
von 
8.00 Uhr bis 12 Uhr 

 

 

Rückruf Service

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Salzkammergut News

Unser Newsletter

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.